Schulprojekt in Madagascar zu Weihnachten
Mit dem Bau einer neuen Schule in Madagascar unterstützen wir die Menschen im Ursprungsgebiet des Cacaos. Ein Geschenk, welches für die Zukunft und die Kinder der Region eine nachhaltige Wirkung hat. Zu Weihnachten 2015 gestalten und finanzieren wir für die Schüler in Ambalavelona und Umgebung passende Lehrmittel in Form von Lernheften. Diese beschreiben, wie der wertvolle Rohstoff Cacao angebaut wird. Damit erlangen die Jugendlichen wichtiges Wissen im Bereich der regionalen Landwirtschaft und des Qualitäts-Cacao-Anbaus.
Neues Lernmaterial verteilt

Das Schulprojekt in Madagaskar hat einen weiteren Meilenstein zu verzeichnen: die Cacaohefte für die Schüler, welche das Thema nachhaltigen Cacaoanbau aufgreifen sind eingetroffen und verteilt worden. Die Büchlein wurden in Zusammenarbeit mit der Firma Sambirano SA hergestellt, wobei die gesamte Wertschöpfungskette wie das Design, sowie der Druck in Madagaskar realisiert wurden. Sehen Sie hier das neue Schulheft:

Neues Lernmaterial

Für Ende 2015 haben wir passende Lehrmittel für die Schüler gestaltet und finanziert. Gedruckt und zusammengestellt werden die Hefte in Madagascar. Durch diese Unterstützung können die Jugendlichen nachhaltiges Wissen über die Landwirtschaft und den Cacaoanbau erlernen.
 

Perspektive für die Jugend

Damit möchten wir diesen Jugendlichen den Eintritt ins Berufsleben erleichtern und erhoffen uns für die regionale Bevölkerung eine starke Wertschöpfung in der Landwirtschaft. Dies führt direkt zu mehr Fortschritt und Bildung für die gesamte Region.

Endresultat

Nach mehrmonatiger Projektphase steht Anfang 2015 eine ganz neue Schule im Dorf Ambalavelona in Madagascar. Als Kunde von Felchlin haben Sie beim Bau dieser Schule direkt mitgeholfen. Unsere Spendengelder sind für alles Nötige eingesetzt worden: Material (Backsteine, Zement, etc.), Logistik, Mauer- und Dacharbeiten.

Eröffnung

Lokale Behörden wurden eingeladen zur offiziellen Schlüsselübergabe. Dabei gab es traditionelle Ansprachen, Dankesreden und ein kleines Eröffnungsfest. Die Max Felchlin AG wurde zudem auf der Schulwand verewigt.

Schule bereits in Betrieb

Am 9. Februar konnten die Schüler das Klassenzimmer in Gebrauch nehmen. Auf dem Bild eines der zwei neuen Klassenzimmer.

Nahe dem Endresultat

Zu Weihnachten 2014 waren bereits grosse Fortschritte ersichtlich. Die Max Felchlin AG bedankt sich für die grosse Unterstützung bei allen, die beim Projekt mitgeholfen haben und insbesondere bei allen Kunden für Ihre Treue. Erst sie ermöglichen ein solches Projekt.

Aufbau der Schule

Die Aussicht auf eine Lehre und einen Beruf kann dank der neuen Schule für die Kinder massgeblich gesteigert werden. Auf dem Bild sind bereits die ersten Baufortschritte sichtbar. Das Bild stammt von Ende November.

Bauplatz wird bereit gemacht

Das Projekt wendet sich an Kinder, die nach sechs Jahren Grundschule keine Möglichkeit haben, ihren schulischen Weg weiterzugehen. Es entspricht dem staatlichen Richtplan, konnte aber mangels Geld nicht von der Regierung finanziert werden.

Vor dem Aufbau der Schule

Ambalavelona, ein kleines Dorf mit 3000 Einwohnern, im Norden von Madagascar. Die meisten Bauern leben vom Anbau von Cacao. Auf dem Bild ein verwahrlostes Gebäude, welches der Schule Platz machen wird.