Cacaofonds
Mit dem Cacaofonds unterstützt die Max Felchlin AG aktiv Cacao-Bauern und ihr soziales- sowie natürliches Umfeld. Dabei fliesst von Felchlin pro verkaufter Tonne Cacao ein bestimmter Beitrag auf ein eigens dafür eingerichtetes Stiftungskonto. Mit diesem Geld betreuen und fördern wir auserwählte Projekte in den Ursprungsländern.

Nachhaltigkeit spielt in der Unternehmensphilosophie der Max Felchlin AG eine sehr wichtige Rolle: Faire Einkaufspreise, die immer über dem Fair-Trade-Niveau liegen und eine sozialverträgliche Produktion des Cacaos sind nur zwei von mehreren grundlegenden Eckpfeilern, die auf der Felchlin-Cacao-Charta festgelegt sind. Dabei legen wir grossen Wert darauf, dass unser Engagement langfristig ist. Sprich: Auch künftige Generationen und die gesamte soziokulturelle Struktur vor Ort nachhaltig unterstützt werden. Einen Beitrag dazu leistet unser Cacaofonds und dies hat sich, wie folgende Beispiele zeigen, bei mehreren Projekten bereits bewährt.

Wissenschaft in Costa Rica - Projekt CATIE

CATIE - Centro Agronómico Tropical de Investigación y Enseñanza – heisst ein wissenschaftliches Zentrum in Costa Rica, welches den Cacao durch gezielte Forschung biologisch weiterentwickelt. Es wird beispielsweise daran gearbeitet, die Virenresistenz der Cacaofrüchte zu verbessern. Denn es kann vorkommen, dass der Cacao von verschiedenen Schädlingen befallen wird. Ein Verlust für die Cacao-Bauern. Ebenfalls werden Cacaofrüchte mit neuartigen Qualitätsprofilen, sowie besserer Anpassungsfähigkeit an den Klimawandel erforscht. Felchlin beteiligt sich an der Forschung und hilft mit, die Resultate bei den Plantagen vor Ort umzusetzen und gute Ernten zu gewährleisten. Damit werden schliesslich Einkommen und Lebensbedingungen der lokalen Bauernfamilien erhöht.

Detailliertere Informationen erfahren Sie hier:

Kompostierung in Grenada

Dank der finanziellen Unterstützung durch den Cacaofonds konnte in Grenada erfolgreich eine örtliche Kompostierung eingerichtet werden. Was auf den ersten Blick als nicht sehr spektakulär erscheint, ist tatsächlich entscheidend für die Realisierung eines erfolgreichen Wertschöpfungsprozesses in der Landwirtschaft: Einerseits schont qualitativ einwandfreier Kompost den Boden und andererseits fördert er das Wachstum auf den Anbauflächen. Ein langfristiger Gewinn für die Bauern in Grenada – und für die Natur.

Technischer Support in Ecuador

In Ecuador konnten mithilfe des Fonds Arbeiter vor Ort im Umgang mit Gerätschaften und Maschinen geschult und weitergebildet werden. Dabei hat Felchlin bewusst darauf geachtet, dass den Menschen der gesamte Umgang mit den technischen Hilfsmitteln beigebracht wurde. Von der Instandhaltung über Reparaturen bis hin zum Entwurf von eigenen Werkzeugen – immer mit dem Ziel, nachhaltig zu unterstützen.

Felchlin macht Schule

Um das gesamte soziokulturelle Umfeld der Cacaobauern zu unterstützen, möchten wir uns auch bei der Mitfinanzierung von Schulen und der regionalen Infrastruktur beteiligen. Damit können wir unseren Beitrag für eine gesicherte Zukunft der dort ansässigen Jugend leisten.

Cacaofonds-Regelung

- Der Fonds wird in Gebieten eingesetzt, in denen die Max Felchlin AG Cacao bezieht:
- Zur Unterstützung von Schulen
- Zur Eindämmung der Landflucht
- Zur Unterstützung hinsichtlich Qualitätssteigerung
- Zur Mitfinanzierung und zur Beschaffung von Cacaopflanzen
- Zur nachhaltigen Unterstützung der Menschen im Ursprungsgebiet