Baumschulprojekt Sambirano
Die Max Felchlin AG lancierte im vergangenen Jahr ein Projekt für die Frauengemeinschaft in Ambalavelona, einem Dorf in der Nähe von Sambirano in Madagascar. Das Ziel des Projektes ist es, die Frauengemeinschaft von Ambalavelona beim Aufbau einer Baumschule für Cacaobäume zu unterstützen. Damit wollen die Frauen einen Anteil zum mittelfristigen Plan des Landes beitragen, die Cacaoproduktion von derzeit 8‘000 t auf 15‘000 t pro Jahr zu steigern. Mit unserem Projekt wird eine Infrastruktur geschaffen um junge Cacaobäume aufzuziehen.
Mehrwert für die Cacaobauern
Dank der Baumschule kann die Anzahl der Cacaobäume pro Bauer erhöht und die verfügbare Bodenfläche optimal genutzt werden. Das Projekt wird das Einkommen der Bauern weiter verbessern und langfristig sichern. Die Nachfrage nach jungen Cacaobäumen ist gross und darf als Investition in die Zukunft des Landes betrachtet werden

 

Die Einnahmen

Die Einnahmen dieser Arbeit helfen der Frauengemeinschaft, ihre eigenen sozialen Projekte im Dorf umzusetzen und die Aufwendungen für die Gemeinschaft bezahlen zu können

Die fleissigen Hände

Das Projekt der Baumschule wird von den Frauen der Gemeinschaft von Ambalavelona geleitet, mit der Absicht pro Jahr 10‘000 Setzlinge zu ziehen und sie an die Cacaobauern zu verkaufen

Ziele und Finanzierung

Ziele: 10‘000 Setzlinge im 2017, Verkaufserlös für die Setzlinge: mindestens 4 Mio. Ariary (CHF 1‘300 / Jahr)

Finanziert werden: Säcke für die Setzlinge, Giesskannen, Stützen und Dach, Wächter

Newsletter

In Regelmässigen Abständen erhalten wir Informationen zum aktuellen Stand des Projektes.